DER EWIGE TRÄUMER

Veröffentlicht am 15. September 2022 um 18:06

DER EWIGE TRÄUMER

 

Aus weiter Ferne,
tief verborgen,
nie vernommen,
doch vertraut.
In deiner Umarmung erlischt,
was immer ich
gedacht,
zerdacht,
vollbracht.
Diese mannigfaltige Bedeutungslosigkeit.
Wie die Flamme eines Traumes,
die mich tanzend
im Spiegel belacht.
Nie erwacht und nie entfacht.

Im Dunste
dieser Maskerade
steigt nun
ein Licht empor,
lodernd wie die Fackel...
der Wahrheit.
Empor, empor...
Hoch hinaus
in die Unendlichkeit,
wo mein erster und letzter Traum
geduldig noch schlummert.
Aus der Asche meiner Angst ist er geboren,
und getauft
im zarten Hain
deiner Schönheit,
wo das Gras im ewgen Tanz,
der Zeit entrinnt.
Wann immer er singt..
der stolze Wind...
wann immer er singt...

Die Blüte,
die sich nun öffnet,
Blatt für Blatt,
deren Duft
den Kern in dir betört...
dies ist jenes erste Versprechen,
der letzte Traum,
von dem ich sprach und welcher
mir gehört.
Die Entfaltung,
die Befreiung,
die Erinnerung. •~•
Ich bin dieser Traum,
den du so liebst.
Denn ich bin du.
Und du bist ich.
Der ewige Träumer...
Letztendlich.
Ewiglich.

~ James Rogers ~


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.